Revolutionär Sozialistische Organisation

Kohle bringt Kohle – Klima ist egal!

Dienstag 22. April 2008

Lange hat es nicht gehalten, das Klimaschutz-Image der Bundesregierung unter Angela Merkel. Die meinte neulich, man bräuchte „weiterhin Kohlekraftwerke und längere Laufzeiten für unsere Atomkraftwerke“. Auch Umweltminister Gabriel (SPD) ist für neue Kohlekraftwerke. Dabei ist das die klimaschädlichste Form der Stromerzeugung.

Hintergrund ist, dass die Stromkonzerne über 20 neue Kohlekraftwerke in Deutschland bauen wollen. Dadurch würden jährlich rund 100 Millionen Tonnen CO2 zusätzlich in die Luft gepustet. Doch Klimaschutz zählt eben nicht, wenn Profit gemacht werden soll.

Besonders am Strom aus alten Atomkraftwerken, deren Kosten längst abgeschrieben sind, lässt sich gut verdienen: Nur 17 Euro kostet die Erzeugung einer Megawattstunde die Strom-konzerne, für über 50 Euro können sie sie verkaufen. Das Sicherheitsrisiko trägt die Allgemeinheit, genauso wie die Folgen des Klimawandels.

Dabei wären weder der Betrieb uralter Atommeiler, noch der Bau neuer Dreckschleudern notwendig, wenn man die Industrie dazu zwingen würde, sinnvoll Strom zu sparen. Doch dieses Interesse von Mensch und Umwelt kann nur gegen die Konzerne und ihre Regierung durchgesetzt werden!


Marx
Startseite | Kontakt | Sitemap | Redaktion | Statistiken | Besuche: 347272

Aktivitäten verfolgen de  Aktivitäten verfolgen Archiv unserer Zeitung  Aktivitäten verfolgen Nr. 19 - April 2008   ?

Realisiert mit SPIP 2.1.30