Revolutionär Sozialistische Organisation

Das neue Schuljahr beginnt

Donnerstag 4. September 2008

...mit einem ziemlichen Zahlenwirrwarr. Von 450 neuen Lehrerstellen ist die Rede, dazu sollen noch 226 zusätzlich, plus 140 Leute für die sogenannte „Lehrerfeuerwehr“ kommen. Klingt viel! Ist aber wohl nur Zahlenspielerei. Denn es müssen allein 210 LehrerInnen ersetzt werden, die im neuen Schuljahr sowieso planmäßig ausscheiden...und die Feuerwehr ist auch ein alter Hut, der in den letzten Jahrzehnten immer mal wieder als „die Idee“ hervorgekramt wurde. Die genauen Modalitäten für die „reisenden Vertretungslehrer“ stehen überhaupt noch nicht fest. Klar ist nur, dass diese 140 Leute für zwei Jahre von Schule zu Schule tingeln sollen, wo gerade halt Not am Mann ist. Pädagogisch wertvoll klingt das nicht gerade, weder für die Schüler, noch für die „Feuerwehrleute“.

So beginnt das neue Schuljahr und eines scheint sicher zu sein: in Bezug auf Unterrichtsausfall und Lehrermangel bleibt alles beim Alten, solange nicht wirkliche Neueinstellungen an den Schulen selbst geschehen.

Was sich allerdings ändern wird sind die Reaktionen der Schüler, Eltern und Lehrer die das nicht weiter hinnehmen wollen. Allein in Berlin ist dafür eine Schülerkonferenz Mitte September geplant bei der sich alle interessierten SchülerInnen treffen und vernetzen wollen, um den geplanten bundesweiten Bildungsstreik im November vorzubereiten.


Marx
Startseite | Kontakt | Sitemap | Redaktion | Statistiken | Besuche: 261137

Aktivitäten verfolgen de  Aktivitäten verfolgen Archiv unserer Zeitung  Aktivitäten verfolgen Nr. 22 - September 2008   ?

Realisiert mit SPIP 2.1.30