Revolutionär Sozialistische Organisation

Der Krieg geht weiter!

Freitag 10. Oktober 2008

Die Besatzungstruppen schaffen in Afghanistan mehr Probleme als sie lösen. Die Selbstmordattentate gegen die Besatzer steigen und die zivilen Opfer vervielfachen sich. Allein dieses Jahr sind nach offiziellen Zahlen bereits 1.445 Zivilisten umgekommen. Für diesen Krieg werden nun die deutschen Truppen um weitere 1.000 Soldaten aufgestockt. Wer sich gegen die Besatzung wehrt, gilt als Terrorist und darf getötet werden.

Die Menschen brauchen nicht noch mehr um sich schießende Soldaten, sondern wirkliche Hilfe. Doch während 82 Mrd. US-Dollar bereits für den Krieg ausgegeben wurden, betragen die NATO-Hilfen für Gesundheit und Ernährung lediglich 433 Mio $. Noch dazu werden ungefähr 40% der gesamten Zivilhilfe durch Korruption verschwendet - meist durch überteuerte Bauaufträge, von denen vorwiegend westliche Unternehmen profitieren.


Marx
Startseite | Kontakt | Sitemap | Redaktion | Statistiken | Besuche: 237229

Aktivitäten verfolgen de  Aktivitäten verfolgen Archiv unserer Zeitung  Aktivitäten verfolgen Nr. 23 - Oktober 2008   ?

Realisiert mit SPIP 2.1.29