Revolutionär Sozialistische Organisation

Kaiser´s ungewollte Publicity

Mittwoch 18. März 2009

Emmely, Kassiererin bei Kaiser´s, wurde „auf Verdacht“ gefeuert. Kaiser´s hoffte, mit der Kündigung einer Streikaktivistin andere KollegInnen abzuschrecken. Das dreiste Lügenmärchen: Emmely soll sich fremde Pfandbons unter den Nagel gerissen haben – für 1,30 €! Trotz vieler Ungereimtheiten entschieden die Richter gegen Emmely. Doch die Kündigung lief nicht so glatt wie gehofft: statt heimlicher Rausschmiss einer Aktivistin – wie so oft – gibt es öffentliche Aufregung gegen die Ausbeutungsmethoden im Einzelhandel und die skandalöse Kündigung. Publicity, auf die Kaiser´s sicher gerne verzichtet hätte.


Marx
Startseite | Kontakt | Sitemap | Redaktion | Statistiken | Besuche: 243060

Aktivitäten verfolgen de  Aktivitäten verfolgen Archiv unserer Zeitung  Aktivitäten verfolgen Nr. 28 - März 2009   ?

Realisiert mit SPIP 2.1.29