Revolutionär Sozialistische Organisation

Schweinegierig

Sonnabend 16. Mai 2009

Die Schweinegrippe ist ein Geschenk des Himmels für die Pharma-Konzerne GlaxoSmithKline und Roche, die die Grippemittel herstellen. Ihre Aktien sind in einer Woche um 7 % gestiegen, die Kurve zeigt weiter nach oben. Aufwärts geht’s auch für Novartis, obwohl es noch nicht einmal ein Grippemittel im Programm hat, aber es wird dran gearbeitet. Novartis und GlaxoSmithKline haben sich bereits Exklusivrechte für die Belieferung der Bundesländer gesichert. Das gibt Hoffnung auf Schweinegewinne.

Ist der Virus tödlich oder nicht? Bislang starben 49 Menschen weltweit – fast nur in den ärmeren Teilen der Welt, wo wegen mangelnder Hygiene und schlechter Gesundheitsversorgung täglich viel mehr Menschen sterben müssen, als durch den neuen Grippevirus. Schlimmer noch: Durchfall ist für Millionen Kinder tödlicher als die neue Grippe. 20 Mio. sterben daran jährlich. Ein Bruchteil der Pharmagewinne könnte helfen. Werden die Grippemittel also Leben retten? Man weiß nichts Genaues ... aber in den Sparschweinen der Aktionäre scheppert´s.


Marx
Startseite | Kontakt | Sitemap | Redaktion | Statistiken | Besuche: 242800

Aktivitäten verfolgen de  Aktivitäten verfolgen Archiv unserer Zeitung  Aktivitäten verfolgen Nr. 30 - Mai 2009   ?

Realisiert mit SPIP 2.1.29