Revolutionär Sozialistische Organisation

Callcenter: Linke empfiehlt Niedriglohn

Sonnabend 13. Juni 2009

In schönen Sonntagsreden fordert die Linke einen Mindestlohn von 8 Euro. Das ist natürlich zu wenig, um vernünftig zu leben. Aber die Linke kann noch besser: Im Berliner Senat will sie Callcentern bei der Suche von Arbeitslosen helfen und werden ab Juli halbjährlich 115.000 Euro an die Callcenter gezahlt, um die Personalauswahl zu finanzieren. Wirtschaftssenator Harald Wolf (Die Linke) empfiehlt einen Stundenlohn von 6,50 Euro. So sorgt sich die Linke darum, dass die Arbeitslosen wieder in Lohn und Brot kommen... und die Callcenter sich dumm und dämlich verdienen.


Marx
Startseite | Kontakt | Sitemap | Redaktion | Statistiken | Besuche: 242599

Aktivitäten verfolgen de  Aktivitäten verfolgen Archiv unserer Zeitung  Aktivitäten verfolgen Nr. 31 - Juni 2009   ?

Realisiert mit SPIP 2.1.29