Revolutionär Sozialistische Organisation

Des einen Krise, des andren Profit!

Dienstag 16. März 2010

Ein einfacher Blick auf die Zahlen genügt und man sieht, wer in dieser Krise die Gewinner sind. Die Aktionäre können sich auf prächtige Gewinne freuen, denn die 30 größten börsennotierten deutschen Unternehmen wollen 2010 ca. 20 Milliarden Euro Dividenden ausschütten. Dieses Geld würde ausreichen, um fast alle neuen Schulden, die die Bundesländer 2009 aufgenommen haben, zu bezahlen.

Die Unternehmen geben sich alle Mühe, ihre Aktionäre zufriedenzustellen und schütten ihnen 71% ihrer Nettogewinne als Dividenden aus. Zum Vergleich: Im Jahr 2007 waren es nur 45%. Und was sehen wir von der Asche?

Ein Blick ins Portmonee genügt und man sieht die Antwort. Die erhöhten Krankenkassenbeiträge und die steigenden Preise machen uns das Leben schwer. Und bald kommen noch die Strom- und Gasrechnungen dazu … Wenn wir, Arbeitende und Arbeitslose, endlich wieder vernünftig leben wollen, brauchen wir mindestens 300 € mehr für alle pro Monat und 1.500 € Netto- Mindestlohn. Das werden wir aber nicht kampflos bekommen!


Marx
Startseite | Kontakt | Sitemap | Redaktion | Statistiken | Besuche: 261137

Aktivitäten verfolgen de  Aktivitäten verfolgen Archiv unserer Zeitung  Aktivitäten verfolgen Nr. 38 - März 2010   ?

Realisiert mit SPIP 2.1.30