Revolutionär Sozialistische Organisation

Afghanistan - endlich Jackpot geknackt!

Dienstag 22. Juni 2010

Nun endlich gibt es eine Belohnung für den Krieg der USA und ihrer Verbündeten in Afghanistan. Gigantische Vorkommen von Bodenschätzen (Lithium, Eisen, Kupfer, Gold und Kobalt) im Wert von einer Billion Dollar wurden geortet, die unter anderem für die Produktion von Laptops, Akkus und Handys wichtig sind. Doch wer wird sie heben können? Wer hat das Kapital, um die nötigen Investitionen für den Abbau und den Transport zu tätigen? Wer wird den Profit aus diesen Rohstoffen ziehen?

Die afghanische Bevölkerung wird – wenn überhaupt – nur einen Bruchteil von diesem Reichtum erhalten. Mit ziemlicher Sicherheit wird es doch so ablaufen, dass westliche Konzerne sich die Lizenzen für den Abbau sichern werden – genau wie im Irak. Was für ein glücklicher Zufall also, dass die USA und die NATO-Truppen das Land in der Hand haben und die korrupte Regierung Karzai nichts weiter ist als ihr Handlanger.

Ein anderes Szenario könnte so aussehen wie im Kongo, wo sich seit Jahren ein Bürgerkrieg abspielt und sich die einzelnen Kriegsparteien die Rohstoffe sichern. Die Bevölkerung muss dort unter Androhung von Gewalt die wertvollen Metalle abbauen und die „Rebellen“ verhökern ihre Beute an westliche Konzerne.

Eine klassische win-win-Situation für einheimisches und westliches organisiertes Verbrechen!


Marx
Startseite | Kontakt | Sitemap | Redaktion | Statistiken | Besuche: 237043

Aktivitäten verfolgen de  Aktivitäten verfolgen Archiv unserer Zeitung  Aktivitäten verfolgen Nr. 41 - Juni 2010   ?

Realisiert mit SPIP 2.1.29