Revolutionär Sozialistische Organisation

Gewerkschaft oder Konzern – Geschäft ist Geschäft?

Dienstag 20. Mai 2008

Jahrelang stand Norbert Hansen an der Spitze der Bahngewerkschaft Transnet. Er hat die Halbierung der Bahnbelegschaft mitgetragen, was er heute als Erfolg bezeichnet, und sich energisch für die Privatisierung der Bahn eingesetzt. Innerhalb der Transnet hat er Kritikern das Leben schwer gemacht und nebenbei auch noch Verwaltungsstellen abgebaut. An seinen Managerqualitäten wird in dieser Hinsicht kaum jemand zweifeln. Nun wechselt er direkt in den Vorstand des Bahnkonzerns. Klar, Leistung muss sich lohnen! Ein Gewerkschaftsfunktionär, der jahrzehntelang die Interessen der Arbeiter mit Füßen getreten hat, möchte schließlich mit einem Karrieresprung belohnt werden.

Die Gewerkschaftsbasis ist wütend. Doch Hansens Wechsel an die Konzernspitze ist nur die Spitze des Eisberges. Viel zu lange hat die Basis akzeptiert, dass Funktionäre lieber mit dem Konzern kungeln, als ihre Interessen zu vertreten. Statt die Funktionäre zu kontrollieren und deren Arbeit zu diskutieren, haben sie ihnen vertraut… und wurden verraten. Oppositionelle Gewerkschafter der Transnet fordern nun: „Freie Diskussion und Transparenz: Die Basis muss die Transnet zurückerobern!“


Marx
Startseite | Kontakt | Sitemap | Redaktion | Statistiken | Besuche: 237229

Aktivitäten verfolgen de  Aktivitäten verfolgen Archiv unserer Zeitung  Aktivitäten verfolgen Nr. 20 - Mai 2008   ?

Realisiert mit SPIP 2.1.29