Revolutionär Sozialistische Organisation

USA: „No peace – no work!“

Dienstag 20. Mai 2008

Am 1. Mai haben 25.000 Hafenarbeiter an der US-Westküste von Los Angeles bis Seattle gegen die Kriegseinsätze in Afghanistan und im Irak gestreikt. Die Führung der Gewerkschaft ILWU hat damit ihren Mitgliedern nachgegeben, die Aktionen gefordert hatten, da sie wie die Mehrheit der Amerikaner diese Kriege ablehnen. Auch wenn der Protest unter der politischen Führung der Demokratischen Partei blieb, die nur eine „andere“ Irakpolitik verspricht und keinen Abzug der Truppen, zeigt dieser Streik gegen den Krieg die einzige wirkliche Perspektive: „Ohne Frieden – keine Arbeit!“


Marx
Startseite | Kontakt | Sitemap | Redaktion | Statistiken | Besuche: 237229

Aktivitäten verfolgen de  Aktivitäten verfolgen Archiv unserer Zeitung  Aktivitäten verfolgen Nr. 20 - Mai 2008   ?

Realisiert mit SPIP 2.1.29