Revolutionär Sozialistische Organisation
Startseite > Archiv unserer Zeitung > Nr. 32 - Juli 2009

Nr. 32 - Juli 2009

Artikel dieser Rubrik


Privatisierte Züge fahren über Eschede! (Nr. 32 - Juli 2009)

Montag 6. Juli 2009
In Berlin ist seit Wochen das Chaos bei der S-Bahn perfekt. Überfüllte Züge, Zugausfälle, entnervte Fahrgäste und gestresste Bahner, die den Frust abbekommen. Die Politiker zeigen sich erschrocken und tun unwissend über die unzumutbaren Zustände. Die Geschäftsführung der Berliner S-Bahn hätte den (...) > weiter


Bahn - Chronik der Unfälle (Nr. 32 - Juli 2009)

Montag 6. Juli 2009
3. Juni 1998: Ein ICE entgleiste wegen eines gebrochen Rades mit ca. 200km/h bei Eschede. 101 Menschen starben, mehr als 300 Passagiere wurden zum Teil schwer verletzt. Die Bahn hatte zuvor die Verschleißgrenzen und Wartungsintervalle erhöht. 6. Juni 2000: Ein D-Zug fuhr zu schnell durch eine (...) > weiter


Balkonien jetzt immer häufiger Reiseziel (Nr. 32 - Juli 2009)

Montag 6. Juli 2009
Durchschnittlich 36 % der europäischen Bevölkerung machen dieses Jahr keinen Urlaub, weil sie kein Geld oder Angst vor Arbeitslosigkeit haben. Fuhren 2007 noch 48 % der Deutschen in den Sommerurlaub, so waren es letztes Jahr nur noch 43,5 %. Wachsende Energiekosten und Lebensmittelpreise sind die (...) > weiter


1979: Die verratene Revolution Irans (Nr. 32 - Juli 2009)

Montag 6. Juli 2009
Im Februar 1979 kam es in Teheran zum entscheidenden Aufstand, der am 12. Februar zum Sturz des diktatorischen Schah-Regimes führte. Seit der zweiten Hälfte der 70er Jahre hatte sich die wirtschaftliche Situation des Irans zunehmend verschlechtert. Die Inflation beschleunigte sich und die (...) > weiter


Iran: Gegen die Angst – Nieder mit der Diktatur! (Nr. 32 - Juli 2009)

Montag 6. Juli 2009
Seit dem 18. Juni bröckelt im Iran die Mauer der Angst. Millionen Iraner gingen auf die Straße, um gegen die Wiederwahl Ahmadinedschads zu protestieren. Seit 30 Jahren stehen an der Spitze Irans islamistische Geistliche, die mit strikten Moralvorstellungen und brutaler Unterdrückung die (...) > weiter


Wie kann Freiheit für den Iran erkämpft werden? (Nr. 32 - Juli 2009)

Montag 6. Juli 2009
Die Proteste gegen Ahmadinedschads Wiederwahl haben das islamistische Regime erschüttert, aber nicht gestürzt. Die Basidj-Milizen, Polizei und Militär scheinen Herren der Lage. Doch in Wirklichkeit hat die Mullah-Herrschaft deutliche Risse bekommen. Aber friedliche Straßendemonstrationen allein, (...) > weiter


Heute Schuldenbremse – morgen Steuererhöhung? (Nr. 32 - Juli 2009)

Montag 6. Juli 2009
Nach dem Bundestag hat nun auch der Bundesrat der sogenannten „Schuldenbremse“ zugestimmt. Damit ist es den Ländern ab 2020 laut Grundgesetz verboten, neue Schulden zu machen. Auch der Bund darf ab 2016 nur gut 9 Mrd. Euro pro Jahr an neuen Krediten aufnehmen. Das dauernde Schuldenmachen des (...) > weiter


Ein teures Verbrechen: der Krieg in Afghanistan (Nr. 32 - Juli 2009)

Montag 6. Juli 2009
3 Milliarden Euro hat Deutschland bislang offiziell für den Afghanistan-Einsatz ausgegeben. In Wirklichkeit dürften viele zusätzliche Kosten im Bundeswehr-Etat versteckt sein, der jetzt für 2010 und 2011 auf jeweils 31,1 Mrd. € aufgestockt wurde. Denn der Afghanistan-Krieg, bei dem Deutschland das (...) > weiter


Verdi: Bloß jeden Streik vermeiden!? (Nr. 32 - Juli 2009)

Montag 6. Juli 2009
Dass sich unsere Gewerkschaften meist lieber für „verantwortungsvolle Tarifabschlüsse“ feiern lassen, statt wirksam die Interessen ihrer Mitglieder zu verteidigen, ist nicht neu. 2,5 % über 22 Monate nach 10 Monaten Verhandlungen durch verdi für die Bankangestellten passen in dieses Bild. Darüber (...) > weiter


Marx
Startseite | Kontakt | Sitemap | Redaktion | Statistiken | Besuche: 237131

Aktivitäten verfolgen de  Aktivitäten verfolgen Archiv unserer Zeitung  Aktivitäten verfolgen Nr. 32 - Juli 2009   ?

Realisiert mit SPIP 2.1.29